Die wahre Rolex Daytona von Paul Newman

Eine Rolex ist immer ein Klassiker, eine Daytona noch mehr. Die Krönung aber ist eine Uhr, die „Daytona Paul Newman“ heißt und auch an eben diesem Handgelenk getragen wurde. Für einen Uhrensammler kann der Traum jetzt wahr werden – denn die ehemalige Uhr von Schauspieler und Rennfahrer Paul Newman kommt unter den Hammer.

Die echte, originale „Paul Newman“-Daytona. © Wall Street Journal

Die Rolex Daytona Referenz 6239 mit Exotic Dial befand sich  in den Händen von James Cox, der mit Paul Newmans Tochter Nell befreundet war. Während eines Besuches fragte der Schwiegervater in spe nach der Uhrzeit, woraufhin Cox erklärte, keine Uhr zu haben. Mit den Worten „Hier, dann nimm diese. Wenn Du sie aufziehst, sagt sie ganz präzise die Uhrzeit“ gab Newman die Uhr an James Cox. Auch nach ihrer Trennung blieben Nell Newman und James enge Freunde.

Die Gravur von Paul Newmans Frau, Joanne Woodward: „Fahr vorsichtig. Ich“ © Wall Street Journal

Die Rolex Daytona von Paul Newmann wird bei der Phillips-Auktion in New York am 26. Oktober 2017 zum Verkauf angeboten. Es ist die erste Uhrenauktion des bekannten Auktionshauses in der US-amerikanischen Metropole und sie könnte mit keiner größeren Sensation beginnen. Die Referenz 6239 zeichnen die unverschraubten Drücker und das unter Rolex-Fans als ‘Exotic Dial’ bekannte Zifferblatt aus. Paul Newman erhielt diese Uhr von seiner Frau Joanne Woodward im Jahr 1972, als der Schauspieler seine Karriere als Rennfahrer startete.

Newman trug die Uhr stets an einem Lederband. Erst mit späteren Modellen nutzte er Stahlbänder.

Es wird spekuliert, das die Uhr einen zweistelligen Millionenbetrag bei der Auktion einbringen wird.

Mehr zur Rolex Daytona ist hier zu lesen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*