DuBois et fils bringt den legendären Bidynator zurück

Mit einem besonderen Antrieb präsentiert die älteste Schweizer Uhrenfabrik, DuBois et fils, das neueste Modell in fünf streng limitierten Varianten. Die DBF006 bringt das legendäre Felsa Bidynator-Kaliber 4007N zurück – aus einem nie benutzten, historischen Lagerbestand der 1969 in die Werkefabrik ETA integrierten Felsa SA.

© DuBois et fils SA

Den Bidynator-Uhrwerken kommt dabei eine besondere Bedeutung zu – sie integrierten erstmals den beidseitigen automatischen Aufzug in eine Armbanduhr. 1942 wurde das Patent erteilt, eher als alle anderen Hersteller. Den Zugriff auf die historischen Werke erhielt DuBois et fils-CEO Thomas Steinemann durch einen Zufall: In einem gut gehüteten Lager befanden sich die Uhrwerke, nie benutzt und vor mehr als 50 Jahren fachmännisch verpackt und eingelagert. Für die neuen Uhren werden die Werke in rhodinierter oder rotvergoldeter Version komplett zerlegt, gereinigt und mit modernsten Fertigungsmethoden wieder zusammengefügt und reguliert.

© DuBois et fils SA

Historische Qualität

Entwickelt wurden die seltenen Felsa-Uhrwerke im neuen Modell von DuBois et fils zum Ende der 1950er Jahre: Das Kaliber mit einem Durchmesser von 11 ½ Linien – 26 Millimetern – entspricht modernen Ansprüchen an ein Uhrwerk. Es ist präzise, stoßgesichert und mit einem Datum ausgestattet und erreicht eine Gangreserve von 44 Stunden. „Wir haben diese Uhrwerke getestet und erreichen hervorragende Gangwerte. Es ist uns daher eine Freude, diese seltenen Bidynator-Werke wieder auf den Markt bringen zu können, deren Fertigung nach der Eingliederung der Felsa in die ETA zugunsten der ETA-eigenen Kaliber, die bis heute noch gebaut werden, eingestellt wurden“, sagt Thomas Steinemann. Die Uhren kommen in einem polierten Edelstahlgehäuse mit satinierten Flächen und einem Durchmesser von 42 Millimetern, einer Höhe von 12 Millimetern. Die Ausstattung ist opulent: Beidseitig Saphirglas, jeweils doppelt entspiegelt und vorne hochgewölbt, um den Vintage-Touch zu betonen. Der verschraubte Boden macht die Uhr bis 50 Meter wasserdicht.

Je nach Oberfläche des Uhrwerks – rhodiniert oder rotvergoldet – ist der Werkhaltering entsprechend graviert und gefärbt. © DuBois et fils SA

Zifferblätter in Blau, Silber, Grün und Braun

Die auf jeweils 11, 22, 33 oder 99 Uhren limitierten Serien der DBF006 sind wahlweise mit silbernem oder blauem Zifferblatt in purem Edelstahl sowie mit silbernen Indexen und Zeigern zu haben – oder zusätzlich mit goldenen Akzenten auf Zifferblatt, Zeigern und Krone und mit einem grünen, blauen oder schokobraunem Zifferblatt. Jede Uhr ist einzeln nummeriert, die Wunschnummer kann im Online-Shop von DuBois et fils ausgewählt werden. Die Preise beginnen bei 3.950 Schweizer Franken und enden bei 4.950 Schweizer Franken für das am strengsten auf 11 Uhren limitierte – und bereits ausverkaufte – Modell DBF006-05. Alle Uhren werden an einem Armband aus Kalbsleder mit Schutzeinlagen aus Kautschuk und einer Edelstahl-Dornschließe geliefert. Die gesamte Kollektion mit historischen Herzen kann im Online-Shop von DuBois et fils besichtigt werden.

Rotgoldene Akzente und das historische Bidynator-Herz – hier mit blauem Zifferblatt. © DuBois et fils SA

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*