Neue Uhr: Formex Essence LEGGERA Chronometer aus Carbon

So schwer wie zwei Packungen Papiertaschentücher ist der neue Formex Essence LEGGERA Automatic Chronometer: 50 Gramm wiegt die Uhr ohne Armband. Das ist ein Fliegengewicht, und dazu wurde einiger Aufwand betrieben. Das Gehäuse besteht aus Carbon in einer eigenen Mischung, die Formex zu diesem Zweck entwickelt hat. Im Vordergrund standen nicht nur der extreme Leichtbau, sondern auch die angenehme Haptik, die nicht jedem Gehäuse aus Composite-Material gegeben ist.

© Formex Watch SA

Und der Plan ist gelungen: Die Uhren sind seidenweich, die Lünette besteht aus hochglänzender Keramik und sorgt so neben dem entspiegelten Saphirglas für umfassenden Schutz des Uhrwerks. Und da kommt auch nichts von der Stange zum Einsatz: Das STP 1-11 ist ein Schweizer Automatikwerk und baugleich zum ETA 2824-2. In der Formex Essence LEGGERA wird es als COSC-Chronometer verbaut, ausgestattet mit Gangzertifikat der Contrôle Officiel Suisse de Chronomètres COSC. Die Ganggenauigkeit und technische Ausstattung sind damit auf dem höchsten möglichen Niveau.

Das COSC-geprüfte Werk ist aufwendig verziert. Neben Schliffen sind die Schrauben gebläut. © Formex Watch SA

Auch das Zifferblatt aus geschmiedetem Karbon wird aufwendig aus einem Block gefräst und jedes Blatt kommt so mit einer einzigartigen Struktur – die Uhr wird zum Einzelstück. Die Lünette fertigt Formex aus spezieller Zirkonium-Oxyd Keramik mit einem fünffach höheren Härtegrad als Stahl. Auch die Krone wurde aus Keramik gefertigt, dazu hat das Gehäuse der superleichten Essence einen Flankenschutz, um die Krone vor harten Schlägen zu schützen. Der Name LEGGERA weckt dabei Assoziationen an berühmte Sportwagen, die extra für den Renneinsatz im Gewicht abgespeckt wurden. Passend dazu ist auch das Gehäuse der LEGGERA mit der bewährten vierfachen Gehäusefederung ausgestattet, die zum einen den Druck vom Handgelenk nimmt und zum anderen vor starken Stößen einen zusätzlichen Schutz bietet. Zusätzlich setzt Formex zum ersten Mal die neu entwickelte Karbon-Faltschließe ein. Extrem flach aufbauend und mit werkzeugfreier Feineinstellung ausgestattet, lässt sie sich in wenigen Sekunden anpassen. Praktisch vor allem bei Temperaturwechseln oder sportlichen Einsätzen, wenn das Handgelenk um einige Millimeter anschwillt.

Jedes Stück ist einzigartig durch die Struktur der Carbonfasern. © Formex Watch SA

Die ersten 150 Formex Essence LEGGERA Automatic Chronometer sind ab sofort auf www.formexwatch.com gegen eine Anzahlung von €200 vorbestellbar und ab Januar 2020 zu einem ebenfalls ultraleichten Preis von €1.880 lieferbar. Dieser Preis beinhaltet, wie bei Formex gewohnt, bereits den weltweiten Versand, sämtliche Steuern und Zölle, ein 30-tägiges Rückgaberecht und 3 Jahre Garantie. Für dieses Gesamtpaket ist das ein Schnäppchen! Zum einen ist Carbon nicht gleich Carbon, eine Oberfläche wie diese ist mit immensem Aufwand verbunden. Die Kombination mit der Lünette aus Keramik macht die Uhr noch edler, und das hauchdünne Zifferblatt aus Carbon zeigt, was tatsächlich möglich ist. Die Bearbeitung ist hochkomplex und mit hohem Ausschuss versehen – man merkt an der gesamten Uhr, das Formex-CEO Raphael Granito aus einer Familie stammt, die sehr eng mit der Uhrenbranche verwurzelt ist und unterschiedliche Disziplinen mit eigenen Familienbetrieben abdeckt.